Game-based Learning mit dem iPad

Unter dem Begriff Game Based Learning (GBL) wird die Anwendung von computer- oder internetbasierten Spielen zu Lehr- und Lernzwecken verstanden.

Schaue ich mir Game-based Learning Apps an (z.B. http://www.teachthought.com/), so stelle ich fest, dass diese eher für die Unterstufe gedacht sind (simple Mathematikaufgaben, Buchstabieren, etc.) Gibt es auch Apps für die Sekundarstufe II? Auf http://www.seriousgames.de/ werde ich fündig: z.B. bei Corporate Games in der kaufmännischen Bildung. Es werden auch bei uns Projektwochen durchgeführt, in denen die Klassen mit einer Computersimulation das Führen einer eigenen Unternehmung mit vielfältigen Entscheidungsmöglichkeiten „spielen“ können.

Weiter findet man auf SeriousGames.de Links zu Krankenhaussimulation, zu einem virtuellen Autohaus, etc. Leider finden sich viele bei denen ein Windows-Programm installiert werden muss oder Flash benutzt wird. Fällt also weg für die meistverbreiteten Tablet-Typen.
Web-basierte Lernspiele auf Sek II-Niveau finde ich wenige.

Auf Educa findet sich eine weitere Linksammlung, obwohl ich mich frage, was ein Spiel wie Sim City da zu suchen hat. Vielleicht bin ich wieder zu engstirnig. Und wieder frage ich mich, warum muss sich der Lehrer und seine Unterrichtsplanung an das Freizeitverhalten der SuS anpassen? Auch ich spiele ab und zu ein Computerspiel, also habe ich sicher nichts dagegen, dass man dass in seiner Freizeit zu tun. Spiele, die einen Sachverhalt der Wirklichkeit abbilden, welcher etwas mit dem Lehrziel zu tun hat, sind sicher hilfreich. Ökonomische Planspiele für Kaufleute, virtuelle Autohäuser für angehende Autoverkäufer, etc. also eher „trockene“ Simulationen sind sicher sinnvoll. Aber Spiele, die mehr etwas mit Unterhaltung und Ablenkung zu tun haben, haben meiner Meinung nach nichts im Klassenzimmer zu suchen.

Die Möglichkeiten mit Learning-Apps sind spannend. Da es zahlreiche Apps gibt, finde ich für verschiedene „Büffel“-Aufgaben (das reine Pauken) verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Dies werde ich nach den Sommerferien mit neuen Klassen sicher das eine oder andere Mal anwenden. Diese Art des Lernens „unterhält“ die Sus hoffentlich mehr und ich hoffe, dass sich durch die Abwechslung mehr Lerneffekte einstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s