Fallstudien

In der letzten Sitzung präsentierten die Gruppen die Ergebnisse ihrer Fallstudien. Es ging darum, einen Lehrberuf vertieft zu bearbeiten. Ein paar Fallstudien waren in den Fragestellungen gleich oder ähnlich, andere unterschieden sich. Mit der Fallstudie hatte jeder ein Rollenspiel durchzuführen, wie z.B. ein Bewerbungsgespräch oder ein Mitarbeitergespräch ablaufen könnte.

präsentation

Jedem gemeinsam war auch, dass es galt herauszufinden, was nötig ist, um ein Lehrbetrieb zu werden. Im Kanton Aargau sind es z.B. folgende Punkte:

  • Interne Ausbildungsverantwortung: es muss eine Person bestimmt werden, welche die Verantwortung für die Ausbildung übernimmt. Diese muss einen Berufsbildner-Kurs absolvieren, welcher mindestens 40 Lektionen dauern muss.
  • Bildungsbewilligung: beim Amt muss eine Bildungsbewilligung beantragt werden. Ein Betriebsbesuch des Amtes entscheidet mitunter, ob diese Bewilligung erteilt wird.
  • Organisation: die Ausbildung muss organisiert und geplant sein. Verschiedene Hilfen und Checklisten stehen für verschiedene Branchen und Lehrgänge zur Verfügung. Die Planung muss in einem Handbuch festgehalten werden.

Ebenfalls mussten alle für ihren spezifischen Lehrgang, verschiedene weitere Informationen recherchieren (Lehrplan, Bildungsverordnung, etc.) Eine gute Anlaufstelle fand ich die Website www.berufsberatung.ch, welche für alle (?) möglichen Ausbildungen die nötigen Informationen bereitstellt.

Visual Facilitating wurde eingesetzt, um Poster für die Präsentation zu erstellen, welche später auch in einem Schönheitswettbewerb prämiert werden. Einige Beispiele…

Buchhändler/in EFZ

buchhaendler

Tierpfleger/in EFZ

tierpfleger

Produktionsmechaniker/in EFZ

produktionsmechaniker

Allen gemeinsam war auch eine abschliessende Auswertung der Zusammenarbeit, der Eignung von Fallstudien für den eigenen Unterricht und mögichen Einsatzorten. Eine Seite mit verschiedenen Infos zu Fallstudien/Case Studies findet sich hier oder auf dem Lehrerfortbildungsserver, wo auch Phasen und Beispiele aufgeführt werden.

Meiner Meinung nach, sind Fallstudien geeignet, die Lernenden dazu anzuleiten, einen möglichsten grossen Blickwinkel auf den „Case“ auszuüben. Wenn ein Thema von verschiedenen Seiten aus betrachtet wird, stellt sich sicher ein grösserer Lerneffekt ein, als wenn nur einseitig eine Problemstellung analysiert wird. Da Fallstudien ihren Ursprung in der Realität suchen, ist sicherlich auch das Interesse grösser, wenn ein Praxisbezug gegeben ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s