Tools für Concept Maps

Wir beschäftigen uns gerade intensiv mit Concept Maps, deren Eigenheiten und Erstellung. Natürlich interessiert es mich als IT-affinen, welche Tools für Concept Maps zur Verfügung stehen.

  • CMaps scheint eines der bekannteren zu sein.
  • XMind, obwohl eher für Mind Maps gedacht, kann auch dazu verwendet werden, um Concept Maps zu erstellen.
  • Visone, bei der die Uni Konstanz mitwirkte.
  • yEd von yWorks, auf Java basierend, welches weit mehr Graphen als Concept Maps beherrscht.
  • Auf Wikipedia findet man eine ganze Auflistung von verschiedenen Tools.

Bei den ersten Probeläufen mit den Tools ist es wohl mit vielem: vieles gefällt, vieles funktioniert nicht so wie man es sich vorstellt. Z.B. kleben die Pfeile bei CMaps an den ausgewählten Ecken der Nodes, auch wenn man einen Node verschiebt und der Pfeil sich logischerweise an einen anderen Anker andocken sollte. Das tut er nicht! Ich muss den Andockpunkt manuell anpassen. Sehr mühsam bei grossen Maps, bei welchem man die Anordnung oder das Layout ändern möchte.

yEd von yWorks scheint dort auch nicht mehr auf dem Kasten zu haben, aber es lässt viel mehr Konfigurationen zu und erlaubt auch Container bzw. Gruppierung von Knoten, wenn man das den möchte. Das Schöne an yEd ist jedoch, dass man das Concept Map auch zuerst in Excel erstellen kann und yEd dann als Tool zur Darstellung braucht.

Z.B. wird eine solche Excel-Tabelle

excel

durch Import in yEd zu solch einer Map gerendert.

yed

Aber es wird schwierig, bei einer grossen Objektmenge die Übersicht zu behalten. yEd unterstützt aber auch verschiedene Graph-Model-Sprachen, wie auch GML. Ein Beispiel aus Wikipedia:

graph [
 comment "Das ist ein Beispielgraph."
 directed 1
 id 42
 label "Graph"
 node [
 id 1
 label "A"
 weiteresAttribut 42
 ]
 node [
 id 2
 label "B"
 weiteresAttribut 43
 ]
 node [
 id 3
 label "C"
 weiteresAttribut 44
 ]
 edge [
 source 1
 target 2
 label "Kante AB"
 ]
 edge [
 source 2
 target 3
 label "Kante BC"
 ]
 edge [
 source 3
 target 1
 label "Kante CA"
 ]
]

wird in yEd so dargestellt:

yed2

Wer ansonsten schon mit gerichteten oder ungerichteten Graphen zu tun hatte, wird um Graphviz nicht herumkommen. Ein gerichteter Graph (hier ein Concept Map), das so in Graphviz modelliert wird

digraph G {
 BS [label="Berufsschule"];
 BSL [label="Berufsschullehrer"]
 DL [label="Drei Lernorte"]
 LL [label="Lehrling"]
 UK [label="ÜK"]
 LL -> Lehre [label="absolviert"]
 LL -> DL [label="besucht"]
 Lehre -> DL [label="hat"]
 DL -> BS [label="beinhaltet"]
 DL -> UK [label="beinhaltet"]
 DL -> Betrieb [label="beinhaltet"]
 BS -> BSL [label="beschäftigt"]
 BS -> "Stützkurse" [label="bietet", labelfloat=true]
 Kurscenter -> UK [label="bieten an"]
 CYP -> Kurscenter [label="ist ein"]
}

wird durch dot und den Befehl

dot -Tpdf test.dot -o test.pdf

zu einem solchen Graphen gerendert:

dot

Leider sind die Labels z.T. nicht einfach den Pfeilen zuzordnen. Auch hier: je komplexer das Concept Map, desto weniger sind die Modellierungssprachen geeignet. Besser scheint ein visuelles Tool den Job zu erledigen, wenn auch nicht alles so klappt, wie man das gerne hätte.

Advertisements

2 Gedanken zu „Tools für Concept Maps

  1. steffi1008

    Hallo geradebieger!
    Für mich als weniger IT-affine Person ist es sehr spannend deine Ausführungen zu lesen. Nach dem was du beschreibst, könnte ich mir persönlich am besten die Nutzung von yEd vorstellen, weil ich den Transfer von Excel (damit kenne ich mich eben sehr gut aus :-)) in ein Concept Map vielversprechend und sehr viel vertrauter, als mittels Programmiersprache empfinde. Gibt es denn ein Tool, dass du persönlich nun besonders gerne nutzt?
    Viele Grüsse und danke für die Einführung in die Online-Welt für Concept Maps!
    Steffi

    Gefällt mir

    Antwort
    1. clivecliver Autor

      Hoi steffi

      Wenn ich nur mal schnell ein Concept Map hinzaubern will, dann benutze ich CMaps. Damit geht es am schnellstens. yEd ist ein Multifunktionswerkzeug und kann für verschiedenste Graphen verwendet werden – d.h. es ist meiner Meinung nach komplizierter zu bedienen. Aber es ist schon cool, dass man mit Excel zusammen, automatisch Concept Maps erstellen kann. Aber das eine schliesst das andere nicht aus: beide arbeiten mit GraphML – d.h. Du kannst in beiden am selben File arbeiten.

      Herzliche Grüsse

      gb

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s